GAPAMET – Großbronzen unter der Lupe

Ein interdisziplinäres Projekt zur Studie von Bronzetüren des 11.-12. Jahrhunderts in Europa.
Im Projekt „Gates to Paradise: Creating metal doors for 11th-12th century churches” werden die 28 heute noch erhaltenen Bronzetüren Europas, die den einzigen erhaltenen Komplex an Großbronzen aus dem Mittelalter Europas darstellen, zerstörungsfrei untersucht. Dabei werden die Türen erstmals vollständig in hoher Auflösung fotografisch dokumentiert, die chemische Zusammensetzung analysiert und an ausgewählten Türen Holzart und -datierung des Trägermaterials bestimmt. Dies gibt uns Aufschluss über verwendete Materialien und Techniken, wie und welche Handwerker, Künstler und Auftragsgeber im Herstellungsprozess beteiligt waren und wie verwendete Materialien und die bildlichen Darstellungen auf den Türen gemeinsam Bedeutung stiften.

Link website: www.gates-to-paradise.com
Twitter: @GAPAMET
Instagram: @GAPAMET
Projektleitung: Marianne Mödlinger
Fördergeber: FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung [P 34477-G]
Laufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2024